23 Nov 17

Willkommen bei MEPORT®.
Sie sind zur Zeit als Gast angemeldet.

Login:

Passwort:

Impressum

Poka Yoke (unglückliche Fehler vermeiden)

Information über den Experten! Vorschau und drucken.
KURZBESCHREIBUNG
DURCHFüHRUNG
LINKS & LITERATUR
BEWERTUNG
FILTER
FUNKTIONSOBJEKT & –VERB
PROZESSPHASEN

Problemstellung

Bei der Produktion von Gütern kann es zu unabsichtlicher Fehlerentstehung durch den Produktionsfaktor Mensch kommen. Entstandene Fehler verursachen zum einen direkte Fehlerkosten, welche durch die Unverkäuflichkeit der fehlerhaften Produkte bedingt sind. Hinzu kommt jedoch der erheblich größere Anteil der indirekten Fehlerkosten, die z. B. durch Nacharbeit, Ausfallzeiten, Gewährleistung und Imageverlust entstehen.

Die entstandenen Fehler und das damit verbundene Qualitätsniveau haben eine unmittelbare Wirkung auf den Erfolg und die Rentabilität des Unternehmens. Die Sicherstellung eines hohen Qualitätsniveaus durch Fehlervermeidung ist deshalb für jedes Unternehmen von herausragender Bedeutung.


Zielsetzung / Ergebnis

Poka Yoke stellt eine prozessnahe Qualitätstechnik beim Gebrauch oder bei der Herstellung eines Produktes dar, die menschliche Irrtümer vermeidet. Im Detail zielt Poka Yoke darauf ab, diese Fehler durch eine 100%-Prüfung (auch Vollprüfung) zu erkennen oder ihre Entstehung komplett zu verhindern.

Poka steht im Japanischen für einen unabsichtlichen Fehler und unter Yoke wird das Verhindern bzw. die Reduzierung  von Fehlern verstanden. Folglich steht der Ausdruck Poka-Yoke für die Vermeidung von unabsichtlichen Fehlern.

Lösungsansatz / Arbeitsprinzip

Die Implementierung von Poka Yoke in den Produktionsablauf erfolgt indem die Produktionsanlage derart gestaltet wird, dass entweder dass Entstehen des Fehlers komplett verhindert wird oder sofern dies nicht möglich ist, die sofortige Detektion des Fehlers sichergestellt wird. Dies wird zum Beispiel durch asymmetrische Konstruktion eines Werkstückes, welche ein fehlerhaftes Einlegen in die Produktionsanlage verhindert, umgesetzt.

Patenschaft

Die Ausarbeitung dieser Methodenbeschreibung wurde gefördert von der Firma GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH.


Weiterbildung

Erlernen Sie die Methode Kraftfeld-Analyse im Methodenworkshop
"Probleme kompetent bewältigen"!
 

Termine: nach Absprache
Infos:       unter www.methodenworkshops.de


Ablaufplan

zur�ck Home E-Mail hoch

  5 S (Premium) 6-W Fragetechnik 8D-Methode (Problemlösungs & Berichtsmethode) ABC-Analyse Ähnlichkeitsanalyse Analogietechnik Aufbau von Kennzahlensystemen Balanced Scorecard Benchmarking Brainstorming Brainwriting Branchenstrukturanalyse Cross-Impact Analyse Entscheidungstabelle FAST Fehler-Möglichkeits und Einfluss-Analyse (Premium) Funktionenanalyse Funktionskosten-Analyse Informationsfluss-Analyse (Premium) Kanban (Premium) Kleine Ladungsträger (Premium) Konfigurationspunktanalyse Kontinuierlicher Verbesserungsprozess Kraftfeld-Analyse Lagerstrategien Lieferantenanalyse (Premium) Lieferantenbewertung (Premium) Lieferantenentwicklungsmaßnahmen (Premium) Lieferantenentwicklungsportfolio (Premium) Mind Mapping Morphologische Analyse Nutzwertanalyse One-Piece-Flow (Premium) Optimierung der Produktionslogistik Paarweiser Vergleich Pareto Analyse Poka Yoke Portfolio-Analyse Problemlösungsprozess projectPROFiT-Methode(R) Projektmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Projektplanung Provokationstechnik Prozessanalyse Requirements Engineering Risiko Analyse Schnellumrüsten SMED (Premium) Set-Bildung (Premium) Six-Sigma SQCDP (Premium) Strategisches Lieferantenmanagement SWOT-Analyse Target Costing Ursache-Wirkungs-Analyse Visualisierungstechniken Walt-Disney-Methode Wertanalyse (Premium) Wertstrom-Optimierung (Premium)