20 Jul 17

Willkommen bei MEPORT®.
Sie sind zur Zeit als Gast angemeldet.

Login:

Passwort:

Impressum

Mind Mapping (-)

Information über den Experten! Vorschau und drucken.
KURZBESCHREIBUNG
DURCHFüHRUNG
LINKS & LITERATUR
BEWERTUNG
FILTER
FUNKTIONSOBJEKT & –VERB
PROZESSPHASEN

Problemstellung

Mind Mapping dient als Hilfsmittel zur strukturierten Darstellung und Speicherung von inhaltlich miteinander verbundenen Objekten, die unter einem gemeinsamen, inhaltlichen Oberbegriff zusammengefaßt werden können. Bei folgenden Anwendungen kann die Methode angewendet werden:

  • Ideengenerierung
  • Brainstorming
  • Visuellen Denken
  • Strukturierte Speicherung von Daten
  • Lernen
  • Darstellung der Ergebnisse
  • etc.

Zielsetzung / Ergebnis

Mind Mapping bedeutet, ein zentrales Thema/ Fragestellung in die Mitte eines Blattes zu schreiben, um in Beziehung stehende neue Ideen zu entwickeln bzw. vorhandene strukturiert darzustellen. Diese werden in radialer Richtung strahlförmig angefügt. Die Verwendung von selbst formulierten Schlüsselbegriffen erlaubt die Konzentration auf die zentralen Ideen und macht deren Zusammenhänge und Verzweigungen sichtbar. So entsteht eine Wissenskarte, die die Speicherung und das Verstehen neuer Information ermöglicht.
Hauptanwendungsbereiche sind: 

  • Aufzeichnen übergeordneter Notizen
  • Strukturieren von Informationen
  • Graphische Darstellung von komplexen Strukturen

Hieraus ergeben sich für die Praxis die folgenden Anwendungsfälle:

  • Strukturierung von Projekten
  • Hilfsmittel für ein Brainstorming bzw. –writing


Lösungsansatz / Arbeitsprinzip

Der Begriff Mind Map umfasst allgemein die bildliche Darstellung von logisch vernetzten Informationen. Es können Farb- oder S/W - Bilder enthalten sein, intuitiv angeordnete Wörter und Linien, die ein repräsentatives Abbild des räumlichen Gedankenkonstrukts formen. Dazu können beliebige Gruppen, Äste oder Bereiche gebildet werden. Ein gut ausgearbeitetes und strukturiertes Mind Map kann nun (z.B. mit schrittweiser Wiederholung) überprüft werden.
Die eindeutige graphische Formulierung der semantischen Struktur des Wissens ist besonders zur Konsolidierung gespeicherter Daten geeignet und wirkt häufig motivationsfördernd bei der Bearbeitung einer Aufgabe. 

Patenschaft

Die Ausarbeitung dieser Methodenbeschreibung wurde gefördert von der Firma GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH.


Weiterbildung

Erlernen Sie die Methode Mind Mapping im Methodenworkshop
"Probleme lösen mit Kreativitätstechniken"!

Termine: nach Absprache
Infos:        unter www.methodenworkshops.de

Ablaufplan

zur�ck Home E-Mail hoch

  5 S (Premium) 6-W Fragetechnik 8D-Methode (Problemlösungs & Berichtsmethode) ABC-Analyse Ähnlichkeitsanalyse Analogietechnik Aufbau von Kennzahlensystemen Balanced Scorecard Benchmarking Brainstorming Brainwriting Branchenstrukturanalyse Cross-Impact Analyse Entscheidungstabelle FAST Fehler-Möglichkeits und Einfluss-Analyse (Premium) Funktionenanalyse Funktionskosten-Analyse Informationsfluss-Analyse (Premium) Kanban (Premium) Kleine Ladungsträger (Premium) Konfigurationspunktanalyse Kontinuierlicher Verbesserungsprozess Kraftfeld-Analyse Lagerstrategien Lieferantenanalyse (Premium) Lieferantenbewertung (Premium) Lieferantenentwicklungsmaßnahmen (Premium) Lieferantenentwicklungsportfolio (Premium) Mind Mapping Morphologische Analyse Nutzwertanalyse One-Piece-Flow (Premium) Optimierung der Produktionslogistik Paarweiser Vergleich Pareto Analyse Poka Yoke Portfolio-Analyse Problemlösungsprozess projectPROFiT-Methode(R) Projektmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Projektplanung Provokationstechnik Prozessanalyse Requirements Engineering Risiko Analyse Schnellumrüsten SMED (Premium) Set-Bildung (Premium) Six-Sigma SQCDP (Premium) Strategisches Lieferantenmanagement SWOT-Analyse Target Costing Ursache-Wirkungs-Analyse Visualisierungstechniken Walt-Disney-Methode Wertanalyse (Premium) Wertstrom-Optimierung (Premium)