17 Dec 17

Willkommen bei MEPORT®.
Sie sind zur Zeit als Gast angemeldet.

Login:

Passwort:

Impressum

Pareto Analyse (80-20 Regel)

Information über den Experten! Vorschau und drucken.
KURZBESCHREIBUNG
DURCHFüHRUNG
LINKS & LITERATUR
BEWERTUNG
FILTER
FUNKTIONSOBJEKT & –VERB
PROZESSPHASEN

Problemstellung

Die Pareto-Analyse ist hilfreich, wenn mehrere Elemente (z.B. Probleme, Ursachen, Produkte) um Ihre Aufmerksamkeit konkurrieren. Sie unterstützt die Schwerpunktsetzung durch Identifikation (Herausgreifen) der wichtigsten bzw. ertragreichsten Elemente, z. B.:

• Wahl des Startpunktes zur Problemlösung
Ermittlung der Hauptursachen eines Problems
Setzen eines Fokus auf Maßnahmen

Zielsetzung / Ergebnis

Die Pareto Analyse ist eine statistische Methode zur Identifikation von Schwerpunkten. Durch die Darstellung der relativen Bedeutung verschiedener Elemente (Probleme, Ursachen etc.) und deren absteigende Sortierung, lassen sich die Kernelemente herausstellen. Jegliche Aktivität oder Ressourcenverbrauch kann dann auf diese Elemente zuerst gelenkt werden. Die Pareto-Analyse befähigt so ihren Anwender Ressourcen dort zu konzentrieren, wo sie den größten positiven Effekt haben werden.

Lösungsansatz / Arbeitsprinzip

Das Pareto Prinzip besagt im Wesentlichen, dass meist schon mit 20% der Arbeit 80% des Gesamterfolges erreicht werden kann, den die vollständige Durchführung der Aufgabe liefern würde.

Die Pareto-Analyse gehörte ursprünglich zu den sieben Problemlösungstechniken ("Seven Tools": Fehlersammelliste, Histogramm, Korrelationsdiagramm, Qualitätsregelkarte, Pareto-Diagramm, Brainstorming, Ursache-Wirkungs Diagramm) des Qualitätsmanagements. Heute wird sie als eine der Kerntechniken des Lean Managements verstanden.

Das Arbeitsprinzip der Pareto-Analyse besteht aus einer geschätzten Bewertung des Nutzens eines Elementes zur anschließender Auswahl der effektivsten Elemente, durch die ein möglichst großer Teil des Gesamterfolges erreicht werden kann. Hierzu werden nach der Bewertung alle Elemente absteigend (d.h. mit dem Element der höchsten Bewertung beginnend) sortiert. Die Identifizierung der effektivsten Elemente geschieht durch Ablesen der Elemente beginnend an der linken Seite bis ein zuvor festgelegter Grenzwert (z.B. deutlicher Abfall im Nutzen, Ressourcen-Verbrauch) erreicht ist.

Die grafische Darstellung erfolgt über den sog. Pareto-Chart, eine spezielle Form eines Balkendiagramms, die bei der Bestimmung der Reihenfolge der zu lösenden Probleme resp. Maßnahmen hilft. 



Bild 1: Pareto-Diagramm (Klicken, um ein größeres Bild zu erhalten!)

Beispiel: kann als PowerPoint Präsentation auf der Registerkarte "Links & Literatur" heruntergeladen werden.

Patenschaft

Die Ausarbeitung dieser Methodenbeschreibung wurde gefördert von der Firma GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH.


Weiterbildung

Erlernen Sie die Pareto Analyse in Methodenworkshops
mit MEPORT.net ! 


Termine: nach Absprache
Infos:       unter http://www.methodenworkshops.de
                 oder info@meport.net

Ablaufplan



Bild 2: Ablaufplan der Pareto-Analyse
zur�ck Home E-Mail hoch

  5 S (Premium) 6-W Fragetechnik 8D-Methode (Problemlösungs & Berichtsmethode) ABC-Analyse Ähnlichkeitsanalyse Analogietechnik Aufbau von Kennzahlensystemen Balanced Scorecard Benchmarking Brainstorming Brainwriting Branchenstrukturanalyse Cross-Impact Analyse Entscheidungstabelle FAST Fehler-Möglichkeits und Einfluss-Analyse (Premium) Funktionenanalyse Funktionskosten-Analyse Informationsfluss-Analyse (Premium) Kanban (Premium) Kleine Ladungsträger (Premium) Konfigurationspunktanalyse Kontinuierlicher Verbesserungsprozess Kraftfeld-Analyse Lagerstrategien Lieferantenanalyse (Premium) Lieferantenbewertung (Premium) Lieferantenentwicklungsmaßnahmen (Premium) Lieferantenentwicklungsportfolio (Premium) Mind Mapping Morphologische Analyse Nutzwertanalyse One-Piece-Flow (Premium) Optimierung der Produktionslogistik Paarweiser Vergleich Pareto Analyse Poka Yoke Portfolio-Analyse Problemlösungsprozess projectPROFiT-Methode(R) Projektmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Projektplanung Provokationstechnik Prozessanalyse Requirements Engineering Risiko Analyse Schnellumrüsten SMED (Premium) Set-Bildung (Premium) Six-Sigma SQCDP (Premium) Strategisches Lieferantenmanagement SWOT-Analyse Target Costing Ursache-Wirkungs-Analyse Visualisierungstechniken Walt-Disney-Methode Wertanalyse (Premium) Wertstrom-Optimierung (Premium)